Der Barsoi - feinfühliger, treuer und robuster Begleiter.

Rassebeschreibung
Rassebeschreibung des Russischen Windhundes Barsoi
 

      

 

Liebeserklärung an den schönsten aller Hunde

wunderschöner Barsoi-Kopf       Gelert Spirit's Forrest Gump - Barsoirüde mahagony

   Schönheit, Eleganz 

Barsoizucht Gelert Spirit's im Deutschen Windhundzucht- und Rennverband      junge Barsoihündin im Lauf

... und Sportlichkeit

Windhunde rennen

Informationen zur Rasse Barsoi

Treue Begleiter in allen Lebenslagen:

Strandspaziergang mit Windhunden

 

 

Der Barsoi - elegant und kraftvoll - ein sensibler, treuer Freund!

Zunächst beeindruckten sie mich durch ihre Erscheinung:
Das wunderschöne Fell, die flinken, schwebenden Bewegungen bei Ihrer ansehnlichen Größe.

Dann hatte ich das Glück, Polina und Roxane vom Bergland kennen zu lernen.
Seitdem bin ich fasziniert von diesen einfühlsamen, aufmerksamen Wesen.

Unsere Barsois sind unaufdringlich an unserer Seite.
Sie wissen, wann Zeit ist für Spaß und Bewegung.
Und sie wissen, wenn ihre Menschen beschäftigt sind oder einfach Pause machen.

Fremde werden meistens zunächst kaum beachtet.
Gäste werden beobachtet und normalerweise bald freundlich akzeptiert.
Aufdringlichen, lauten Personen gehen unsere Barsois allerdings lieber aus dem Weg;
diese Besucher werden lieber mit einigem Abstand begutachtet.

So ruhig und gesittet sie im Hause sind - im Gelände sind sie natürlich Windhunde!!!

Ein Augenschmaus, sie im Lauf zu beobachten!
Aber natürlich, Voraussetzung, sie auf entsprechendem Gelände ableinen zu können ist eine gute Bindung und auch eine gute Erziehung!

 

verspielter russischer Windhund

Spielkamerad

zum Verlieben, diese Hunde

Weltbeste Schmuser

Schmusehund Barsoi - loving borzoi

Borzoi-Family

Einfach schön zu beobachten!

Mit Sighthound im Wald

Hunde-Joga

.... und entspannend!

Barsoi nimmt Sonnenbad am Mittelmeer-Strand

 

Und so sollte ein Barsoi aussehen:

   JBarsoi - junge Hündin, Mantel Dark Brindle Madyeshda vom Sölring Hüs

Borzoi - junger Rüde weiß mit Platten

... kurze Zusammenfassung des Rassestandards:

Groß, aristokratisch und mit robustem, leicht länglichem Körperbau und mit gut entwickelter, jedoch nicht hervortretender Muskulatur. Wünschenswerte Widerristhöhe für Rüden ist 75 cm bis 85 cm, für Hündinnen 68 cm bis 78 cm.

Die Harmonie der Formen und der Bewegung sind von überragender Bedeutung.

Der Schädel ist schmal und lang mit wenig ausgeprägtem Stop.
Die Augen sollen groß und ausdrucksvoll sein, mandelförmig und von dunklem Braun.
Die Ohren sind klein, dünn und beweglich.

Der Hals ist lang und leicht gebogen, der Rücken bildet mit Lende und Kruppe einen Bogen.
Die Brust soll nicht schmal sein und nicht breiter als die Kruppe, und sie soll bis fast auf Ellenbogenhöhe herab reichen.
Der Bauch ist gut aufgezogen; die Unterlinie steigt zum Bauch hin abrupt an.

Die Rute ist lang und reichlich befedert, im Stand hängend.

Das Fell ist seidig, weich, gewellt oder kurze Locken bildend.
An Kopf und Gliedmaßen ist das Haar kurz und gut anliegend.
Das Haar, das die "Federn", die "Hosen" und die "Fahne" der Rute bildet, ist länger.
Am Körper ist das Haar recht lang und gewellt.

Kombinationen fast aller Farben können einfarbig und gescheckt vorkommen, jedoch 
sind blau und braun nicht gewünscht.
Federn, Hosen und Fahnen der Rute sind heller als die Grundfarbe.

Den gesamten Rassestandard kann man auf der Homepage des
Deutschen Windhundzucht- und Rennverbandes
 unter > Rassen > Barsoi > Standard lesen:


... klick ...

Barsoikopf Madyeshda vom Sölring Hüs - wir warten auf Barsoi-Welpen von dieser wunderschönen Hündin   Psovaja borzaja, Champion Leonid vom Tollhaus

 

     ... bis bald ... und gute Nacht!

Barsoi-Hündin, völlig entspannt

         



Sie sind Besucher Nr.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!